STATIONEN EINES LEBENS - EINE THEATER REVUE

Tom blickt mit seiner frisch vermählten Frau Lisa einer verheißungsvollen Zukunft entgegen - bis der unerwartete Tod seines Vaters längst vergessen geglaubte Gefühle an die Oberfläche zurück bringt. Das Ordnen und Durchstöbern des Nachlasses gerät zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, an deren Ende Tom seinen Vater mit anderen Augen sieht.

Der Theaterverein Treibhaus e.V. bringt im Rahmen der Literaturtage der Volkshochschule Schongau unter dem Titel „Stationen eines Lebens“ eine abwechslungsreiche Theater-Revue im Ballenhaus-Saal auf die Bühne und bedient sich dabei unterschiedlichster Darstellungsformen wie Musik, Lyrik und Schauspiel.

Die junge Gruppe hat es sich diesmal zur Aufgabe gemacht, dem Publikum einen unterhaltsamen Abend zu bieten, bei dem von emotionaler Tiefe über leichte Unterhaltung bis hin zu sterbenslustigen Wortwitzen für Zuschauer aller Altersgruppen etwas dabei ist.

Eintrittskarten können bei der Büchergalerie Schongau, Münzstraße 7 zu je 12 Euro erworben werden. Der Theaterverein Treibhaus freut sich auf alle treuen Fans, sowie auch auf jeden neuen Gast und Freund des Theaters!

TREIBHAUS HISTORY

2016

Ein Käfig voller Narren

Henkerstochter

 

 

 2015

Mein Freund Harvey

Von Mäusen und Menschen

 

 

 2014

Eine Leiche zum Dessert

Das Wehr

Der Gott des Gemetzels

 

 2013

Sterben für Laien

 

 

 

TREIBHAUS MEDIA

Hier klicken!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theaterverein Treibhaus