Mord im Orientexpress!

Hol dir jetzt deine Tickets online oder in der Büchergalerie!
Klick hier für dein Online-Ticket!
*Infos zum Online-Ticket*: Bezahlung über Paypal – du erhältst dein Ticket zum Selbstausdrucken per Email (Bitte überprüfe auch deinen Spamordner!)
21.-23. Oktober 2022
28.-30. Oktober 2022

Kulturzentrum Schwabniederhofen

Ticketpreis: 15,- €
ermäßigt: 11,- €

*ermäßigt*: Schüler, Studenten und Personen mit körperlicher Beeinträchtigung erhalten am Tag der Veranstaltung gegen Vorlage eines Nachweises 4,- € zurück.
Klick hier für deinen Weg zur Büchergalerie, Münzstraße 7 in Schongau

Theaterverein Treibhaus – das steht für innovatives, kreatives und neues Theater im Landkreis Weilheim-Schongau, gegründet von ehemaligen Schülern des Welfengymnasiums, die sich nach einer langen und erfolgreichen Karriere im Schultheater im Januar 2013 dachten, es sei nun an der Zeit, auf eigenen Beinen zu stehen.

Podcast #1: Treibhaus-Geschichte und Henkerstochter-Festspiele!

Über uns

Seit 2013 mit ganz eigenem Stil in der Schongauer Theaterlandschaft etabliert!
Was mit sieben Leuten begann, ist nun eine Theaterfamilie mit über 80 Mitgliedern.

Rezensionen

Der Theaterverein Treibhaus präsentierte „Sister Act“ auf so erfrischende Art, mitreißend und mit tollen Kostümen, dass das Publikum nicht mit begeistertem Applaus sparte. Besonders die live gesungenen Musikstücke verdienten großes Lob. Ursula Fröhlich

Schongauer Nachrichten

Die junge Truppe geht mit einer köstlichen Frische und einem unglaublichen Selbstbewusstsein ans Werk und überrascht mit einem hervorragend inszenierten und außergewöhnlich locker gespielten Gesamteindruck. Regina Wahl-Geiger

Theaterverein Treibhaus überzeugt im Marktoberdorfer Modeon.
Durch eine moderne Version des Orginalstücks, das mit viel Witz und Charme inszeniert war, kam wohl jeder Zuschauer auf seine Kosten. Allgäuer Zeitung

Der Auftakt zum Schongauer Sommer ist bestens gelungen. Den Zuschauern wurde auf der Freilichtbühne ein historisches Spektakel geboten, das fesselte. Susanne Löw

Kreisbote